Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header 03 18

Ausgabe 02/2014

 Weniger machen, mehr hinspüren

„Manchmal besteht die Kunst des Helfens darin, gerade nicht zu helfen. Wir können lernen, Leiden und Trauern nicht sofort wegmachen zu wollen, sondern einfach das Sonnenlicht der Achtsamkeit darauf scheinen zu lassen – und es so zu verwandeln.“

Beistand geben, zur Seite stehen

Zwischen einem Helfer und einem Hilfsbedürftigen herrscht ein Gefälle, das leicht zur Co-Abhängigkeit geraten kann. Wer jemandem zur Seite steht, bleibt mit ihm innerlich auf einer Höhe, an der sich der andere zum Eigenstand aufrichten kann.

Die Suche nach dem Sinn des Lebens

Vielen Menschen vermiest die Suche nach dem Sinn des Lebens die Lebensfreude. Dabei ist es doch so einfach! Der Sinn des Lebens ist – zu leben! Wem das zu einfach erscheint, sollte sich fragen, ob es deswegen falsch sein muss.

Den Begriff „Lebensfreude“ kann man sehr vielfältig verstehen. Seine astrologische Einordnung erfolgt üblicherweise über das Sonnenprinzip und das Element Feuer. Bei tieferem Ergründen zeigt sich, dass die Feuerelemente - Widder, Löwe und Schütze - sich gegenseitig beeinflussen. Lebensfreude hängt somit von bestimmten Bedingungen ab.

 Hintergründe und Lösungen – meisterhaft erklärt

Helfenwollen ist eine gute Sache. Wir sollten aber unsere Grenzen kennen. Sonst tun wir des Guten unter Umständen zuviel. An welchen Leitlinien können wir uns orientieren, damit unsere Hilfe angemessen und wirklich hilfreich ist?

Zwei spirituelle Geschichten

Weise Helfer wählen den Mittelweg zwischen übergriffiger Kontrolle und nachgiebiger Gleichgültigkeit: achtsames Gewährenlassen. Sie beobachten die Lage, bis der rechte Moment da ist, um Lösungen zu zeigen und Änderungen zu ermöglichen.

nach oben