Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header 06 18

Warum schreibe ich diesen Artikel für dieses Magazin? Mag die Zielgruppe doch eher Leser umfassen, die voll und ganz zu ihrer Spiritualität stehen. Vielleicht, weil ich für jene eine Brücke schlagen möchte, die es noch nicht wagen, ihren wahren Weg zu gehen.

 Einige Jahre lang vollführte ich den Spagat zwischen Spiritualität und Business. Was bedeutet das? Zum einen, dass ich mein spirituelles Wesen lebe und u.a. den Reiki- Meisterweg gehe, zum anderen, dass ich eine souveräne Beraterin im Businessbereich bin. Ich berate Selbstständige, Angestellte, Trainer und Unternehmer, die auf der Erfolgsleiter aufsteigen möchten. Für mich ist Business ohne Spiritualität heute nicht mehr denkbar. Es gab jedoch auch Zeiten, in denen mich die Angst, Kunden zu verlieren, meine spirituelle Seite verbergen ließ. Nachdem ich öffentlich zu meiner Spiritualität stehen konnte, wurde mein Leben einfach noch glücklicher, erfüllter und erfolgreicher.

In Wirtschaftskreisen ist es fast ein ungeschriebenes Gesetz, dass Spiritualität dort nichts zu suchen hat. Doch immer häufiger wollen meine Klienten mehr zu sich finden und wagen es, mich irgendwann zu fragen: „Ist auch mir Spiritualität im Business erlaubt und bringt es mich weiter?“

Gerade in der heutigen Zeit ist ein Umdenken, eine Veränderung der Sichtweise und Offenheit mit dem Thema Spiritualität in der Wirtschaft notwendig.

Buchtipp: Christine Hofmann, Einen Moment bitte ...: Das TASCHENbuch für den täglichen Erfolg!

Christine Hofmann

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben