Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header 06 18

Die dritte Heilungsregel besagt: Wenn aktuelle Symptome verschwinden, dafür aber plötzlich lang vergessene Symptome wieder auftreten, ist das ein ausgesprochen gutes Zeichen für den Heilungsverlauf.

GUTE ABSICHT – UNHEILSAME FOLGEN.

Es gibt sehr viele chronisch kranke Menschen, die alle einen langen Leidensweg hinter sich haben. Suchen sie einen Therapeuten auf, hegen sie jedes Mal aufs Neue den Wunsch, endlich von ihrer Krankheit erlöst zu werden. Der Mediziner versucht dies, indem er natürlich zuerst auf Ursachenforschung geht. Blutbild, MRT, CT, Ultraschall: die Liste der diagnostischen Möglichkeiten ist lang. Den Symptomen, die der Körper zeigt, wird der Krieg erklärt. Operationen und chemische Eingriffe folgen, die allesamt das Ziel haben, einen schmerzfreien, regelgerechten Zustand wieder herzustellen. Wenn es eben sein muss, mit Gewalt.

Das Motiv, das hinter dieser Vorgehensweise steht, nämlich den Menschen von seinem Leid zu erlösen, ist gut. Die Erfolge, welche die Schulmedizin feiert, sind spektakulär. Anfangs. Aber irgendwann beginnt unsere Körper-Geist-Seele-Einheit gegen dieses erzwungene Gleichgewicht zu rebellieren. Die neue Hüfte funktioniert tadellos, aber dafür schmerzt nun die Lendenwirbelsäule. Die Depression ist verschwunden, dafür beginnt nun die Esssucht. Die Mandelentzündung ist dank Antibiotika schnell vorbei, aber seitdem kommen regelmäßige Kopfschmerzen.

Man sieht: Der Körper wurde behandelt, aber die geistigen Ursachen, weshalb die Krankheit entstand, blieben unberücksichtigt. Durch operative oder medikamentöse Eingriffe wurde das empfindliche Gleichgewicht des Menschen gestört. Leider sind die Folgekrankheiten oder -beschwerden meist schlimmer und halten sich hartnäckiger als die anfänglichen.

Wird ungeachtet der geistigen Ursachen einer Krankheit nur der Körper instand gesetzt, folgen meist neue und schlimmere Symptome nach. Klassisches Beispiel: chronisches Asthma nach chemisch unterdrückter Neurodermitis.
 
Susanne Dinkelmann

FOTO: Thinkstock

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben