Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header 03 18

Ausgabe 11/2014

Die geistigen Prinzipien von Uranus, Neptun und Pluto

Eine auf Ganzheitlichkeit zielende Astrologie kann den Umgang mit Spirituellem nicht ausklammern und muss bewusst auf Tod, Wiedergeburt und Jenseits eingehen. Mit diesem Anspruch werden karmische Rückbindungen zur tragenden Säule im Geburtshoroskop. Die astrologische Analyse bekommt mit diesem Ansatz zusätzliche Tiefe und Aussagekraft, auch wenn vielen Menschen irdischer Erfolg und Materielles wesentlich näher stehen...

Brigitte Schweis ist Sterbebegleiterin. In ihren Gemälden bringt sie tiefe innere Bilder zum Ausdruck, die Wandlungen im Lebenszyklus darstellen. Im VISIONENInterview erläutert sie ihre Einstellung zum Tod und wie Kunsterfahrung in der Nähe des Todes unser Leben wandeln und bereichern kann.

Im Gespräch mit dem Poeten und Schrift steller Hans Kruppa

Seit über zwei Jahrzehnten veröffentlicht der Bremer Autor Hans Kruppa erfolgreich Lyrik, Kurzgeschichten und Romane. Gerade seine Poesie ist so berührend und treffend formuliert, dass sie nicht wenigen Menschen in verschiedensten Lebenssituationen geholfen hat. Sei es, dass Kruppas Worte Trost spenden, Kraft geben, Mut machen oder einfach nur das Leben bejahen. Kürzlich erschien sein neues Werk Das kleine Buch der großen Hilfe. Der Titel ist Programm, denn das Buch hat eine besondere Entstehungsgeschichte, wie Hans Kruppa im Gespräch mit VISIONEN verrät.

Vom Orakelplatz zum erquickenden Heilwasser. Ein Ausflug ins Berchtesgadener Land

In ihrem Buch „Heilige Quellen in Oberbayern“ beschreibt Dorothea Steinbacher sechzig der kulturhistorisch wichtigsten Quellen. Die hier dargestellte Irlmaierquelle bei Berchtesgaden wurde erst 1976 entdeckt.

Dem Zell-Bewusstsein vertrauen

Sri Aurobindo (1872-1950), hier im Gespräch mit Vertrauten, war einer der großen spirituellen Lehrer und ost-westlichen Brückenbauer des 20. Jahrhunderts. Sein „Integraler Yoga“ zielte auf die Herabkunft des Göttlichen in die irdische Inkarnation.

Die Aura als Schnitt stelle für Physik und Metaphysik, Transzendenz und irdisches Dasein

Der menschliche Körper ist allein schon als physisches Phänomen ein wahres Wunderwerk der Schöpfung. Noch Wunder-voller ist die Aura, das feinstoffliche Energie- und Informationsfeld, das diesem zugrunde liegt. Aurélienne Dauguet erläutert in ihrem Beitrag die Gesetzmäßigkeiten der Aura und den praktischen Nutzen des Aura-Lesens.

nach oben