Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header 06 18

Eine Weihnachtsgeschichte von heute

Die Weihnachtsgeschichte beschreibt eine schwierige Familiengründung, die nur dank himmlischer Führung gelingt. Überraschend ähnlich wunderbare Fügungen wie bei Maria und Joseph begeben sich bis heute, hier mit umgekehrten Vorzeichen.

Zur Erinnerung.

Dem biblischen Joseph war das süße Geheimnis sei- ner Verlobten Maria nicht geheuer und er beschloss, sie nicht zu heiraten. Da erschien ihm ein Engel im Traum, bestätigte Marias Angaben über ihr göttliches Kind und forderte ihn auf, Maria, „deine Frau“, zu sich zu nehmen (vgl. Mt 1,18-24).

„Sie war verlobt mit einem Manne...“ (vgl. Lk 1,27) Die folgende Geschichte hat sich tatsächlich zugetragen. Sie handelt von einem jungen verlobten Paar nennen wir es Mary und Joe.

Es gab in ihrem Glück nur einen Wer mutstropfen: Jedes Mal, wenn Joe seine Arbeit zur Sprache brachte, reagierte Mary verstört und ungehalten. Sie hatte das Gefühl, dass dort irgendetwas nicht stimmte. Da sie keine Vorstellung davon hatte, was es sein könnte, bat sie Gott, das ihr Verborgene ans Licht zu bringen.
Wenig später hörte sie, einem Impuls folgend, den Anrufbeantworter ihres Ver- lobten ab. Darauf hatte eine weibliche Stimme eine vage, doch vielsagend klingende Botschaft hinterlassen. Als Mary ihren Verlobten darauf ansprach, erklärte er, das sei nur eine Kollegin, die ein Auge auf ihn geworfen habe und sich seine Telefonnummer aus der Firma besorgt habe. Er habe sie bereits gebeten, ihre Anrufe zu unterlassen; sie halte sich aber nicht daran.
„Mir trat ein geistiges Bild vor Augen: Mein Verlobter und ich waren auf einem Weg. Ich machte dann kehrt. Im Umschauen sah ich ihn und ein schönes Heim und hörte ein ungeborenes Kind fragen: «Mami, wohin gehst du?»

Doris Radke

FOTO: Thinkstock

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben