Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

joomla header 02 18
Chakras

Für einen gesunden Körper wie für einen gesunden Geist ist eine optimale Versorgung mit Lebensenergie unerlässlich.

Vollkommen zufrieden

Wie viel Energie steht Ihnen täglich zur Verfügung? Die meisten von uns denken hier sofort an Kilokalorien oder Joule und an die Nahrungsmenge, die wir im Laufe des Tages zu uns nehmen. Kohlenhydrate, Fette und Proteine sind aber nicht die einzige Energiequelle für unseren Körper. Denn der Mensch ist umgeben von einem unermesslichen vielschichtigen Feld subtiler Energie, die sein individuelles Energiefeld nährt und seine Lebensfunktionen unterstützt.

Prana oder Lebensenergie

Dieses Energiefeld und seine Bedeutung für den Menschen sind seit Urzeiten und in vielen Kulturen bekannt. In Indien, wo Yogis über die Jahrtausende die Struktur des menschlichen Geist-Körper-Wesens besonders intensiv mittels Meditation erforschten, bezeichnet man diese Lebensenergie als Prana. Sie spielt nicht nur in Yoga und Tantra, sondern auch in der Gesundheitslehre des Ayurveda eine zentrale Rolle. In China und Japan, wo ebenfalls energetische Heilmethoden (Akupunktur in der TCM, Reiki) entwickelt wurden, nennt man die Lebensenergie Chi bzw.  Ki. In Europa kannten die Druiden die Heilung durch den Energiekörper, in Nord- und Südamerika studierten Medizinmänner und Schamanen  den „Lichtkörper“, z.B. bei den Inkas. Allerdings ist nicht zu übersehen, welch unterschiedliche Einteilungen und bildhafte Beschreibungen der  Lebensenergie es gibt.

Prana ist die kosmische Vitalkraft, die alles Lebendige – die ganze Natur – durchdringt und erhält. Im menschlichen Körper ist Prana innigst mit dem Bewusstsein (der individuellen Seele) verknüpft; zwar gibt dieses den Zellen den ureigentlichen gestaltenden Lebensimpuls, aber Prana liefert den Impuls für den Stoffwechsel und alle anderen Prozesse. Prana ist die Energie, die unserer Atmung  zugrundeliegt, durch die wiederum Prana aus dem kosmischen Energiefeld aufgenommen wird. Auf der physischen Ebene nehmen wir Prana primär durch unsere Atmung auf, aber auch unsere Nahrung ist eine Prana-Quelle (Vitalkost!). Prana ist nicht nur an den Abläufen im physischen Körper beteiligt, sondern auch an dem ganzen Spektrum der geistigen Prozesse, wie Wahrnehmung, Konzentration und Emotionen. Kurzum, die Lebensenergie ist so
allgegenwärtig an Allem beteiligt, dass sie sich nicht in ein einziges System pressen und kategorisieren lässt.

Inge Hasswani

FOTO: Thinkstock

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben