Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header 06 18
Barb Schmidt

Barb Schmidt aus Florida zeigt in ihrem Buch „The Practice“ einen Weg, wie man spirituelle Übungen ganz einfach in den normalen Alltag einbinden kann, um stressige Situation besser zu bewältigen!

Erzählen Sie uns doch bitte, wie kamen Sie selbst auf ihren spirituellen Weg?

Meine Eltern waren Alkoholiker, es war schwer zu Hause. Wir wurden katholisch erzogen und sind jede Woche in die Kirche gegangen. Ich war eine Einzelgängerin, aber trotz der schweren Kindheit hatte ich immer diese Stimme in mir, die mir sagte: „Eines Tages schaffst Du es“. Ich war noch in der Highschool, als ich angefangen habe in einem Fastfood-Restaurant zu arbeiten. Dort habe ich etwas zu mir selbst gefunden und wurde selbstbewusster. Ich dachte, endlich bin ich auch etwas wert. Highschool als ich zum  Manager aufstieg und noch bevor ich 21  urde besaß ich mein eigenes McDonald’s- Restaurant. Weitere sechs Restaurants später und ich wurde leider zum absoluten Perfektionisten und Kontrollfreak! Ich  habe Preise gewonnen und hatte Geld, Erfolg und Macht. Unsere Gesellschaft sagt, das ist alles was wir brauchen, um glücklich zu sein. Ich hatte alles davon, aber mir ging es miserabel und ich war so unglücklich! Das Ergebnis war, ich erkrankte an Bulimie

Sandra Knauer

FOTO: PR

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben