Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

joomla header 08 17N
innerer Heiler

Selbst-Heilkraft steckt in jedem von uns: Energie, die uns ohne Risiken und Nebenwirkungen heilen oder gesund erhalten kann.

Der gute Gedanke - VISIONEN-Essay von Stefanie Ochs

Jede Zelle meines Körper ist glücklich…“ – Vielleicht erinnerst du dich an diesen Song von Mosaro & Astrid Kuby, der vor einigen Jahren die  Runde machte und sicherlich die meisten Menschen zum Schmunzeln brachte. Doch ist da wirklich auch was dran? Vor vielen Jahren, sagte mir  ein Arzt, dass ich lebenslang dieses Asthmaspray nehmen müsse und damit aufzuhören sei fahrlässig. Da saß ich nun. Anfang 20 und völlig  verzweifelt. Mit 16 hatte ich bereits meine Malerlehre wegen des Asthmas abbrechen und umschulen müssen. Anstatt mit Feuer und voller  Abenteuerlust ins Leben zu starten, war ich frustriert, desorientiert und fühlte mich vom Leben betrogen. Alles was ich anpackte, schien wie eine Seifenblase wieder zu zerplatzen! Glück war wohl eher für andere bestimmt. Nicht für mich. Jedoch – gab es da auch noch einen anderen Anteil  in mir, der trotzig war und die Aussage des Arztes ignorierte. Zwar war klar, dass ich gerade nicht um dieses Medikament herumkomme (und ich  weiß es wirklich zu schätzen! Das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen, wünsche ich niemandem.) Aber lebenslang? Damit war  ich nicht einverstanden. Das behielt ich natürlich für mich. Was hätte ich dem Arzt auch sagen sollen?

Was ich damals allerdings bemerkte, war, dass das Asthma besonders dann auftrat, wenn ich in wirklich schlechter Stimmung war. Zugegeben,  das kam ziemlich oft vor – bei den Aussichten. Doch gleichzeitig spürte ich in mir, das meine gesundheitliche Situation viel mehr mit meinen Lebensumständen zu tun hatte, als ich mir das damals eingestehen wollte – ja konnte?

Viel später verstand ich das erst wirklich. Damals traf ich die Entscheidungen nicht bewusst mit Hinblick auf die Erkrankung. Ich sah mich  vielmehr so in die Ecke getrieben, dass ich keine andere Wahl hatte, als gewisse Dinge in meinem Leben zu verändern. Ich fing also an, immer  mehr von dem wegzulassen, was mir dei Luft nahm, mit der logischen Folge, dass ich immer mehr das tat, was mir Freude bereitete. Mit dieser  Umstellung, veränderte sich alles. Und das ist, worauf ich hinaus möchte.

Unsere Lebensumstände haben viel mehr mit unserer Gesundheit und den Auswirkungen auf unseren Körper zu tun, als wir wahrhaben wollen.  Der Körper ist der perfekte Spiegel für unser Wohlbefinden und wenn mit unserem Körper etwas nicht stimmt, stimmt auf einer tieferen Ebene,  der emotionalen, seelischen Ebene etwas ebenfalls ganz sicher nicht! Spannend in diesem Hinblick sind die wissenschaftlichen Zweige der Epigenetik, Neurogenese und der Psycho-Neuro-Immunologie, die, wie der Name schon sagt, die Psyche mit den neuronalen Abläufen im Körper  und deren Auswirkungen auf das Immunsystem verbindet. Ich bin sehr dankbar für diese Entwicklung, denn es ist wirklich Zeit für ein radikales  Umdenken im gesamten Gesundheitswesen. Es macht jedoch auch bewusst, wie sehr verantwortlich wir selbst für unser Leben und unsere  Gesundheit sind.

Wie aber aktivierst Du deinen inneren Heiler?

1. Dein Körper ist dein Freund. Höre sofort auf, deinen Körper für deine Erkrankung zu verurteilen. Gehe lieber den Symptomen nach und frage  dich: Wozu dient mir dieses Symptom gerade? Ein Beispiel: Du hast Rückenschmerzen. Du hast dich vielleicht verhoben. Doch wieso? Hast du etwas gehoben und wusstet vorher schon, dass es zu schwer wird? Vielleicht hast du dich aber auch auf einer anderen, mentalen Ebene  übernommen. Auch hier können die Folge Rückenschmerzen sein. Dein Körper verordnet dir Ruhe. Vielleicht möchte er dir Zeit geben, dich zu regenerieren? Wie lange hast du diesen Impuls schon ignoriert?

2. Hol dir dein Unterbewusstsein (Gedanken & Gefühle) mit ins Boot. Das, was du wirklich denkst über dich, über deinen Körper, über bestimmte  Lebensumstände wirkt sich direkt auf dich aus, selbst wenn du es nicht laut aussprichst! Deine Gedanken erzeugen Bilder in deinem Kopf (in  deinem Frontallappen, der Ort hinter der Stirn). Das, was du dort „siehst“ erschafft deine Realität. Klingt verrückt? Probiere es aus. Es gibt keine Instanz, die das bewertet. Es wird direkt so umgesetzt. Was denkst du wirklich über dich? Bist du es wert, dass es dir gut geht? Hast du es wirklich verdient? Na? Ehrliche Antwort?

3. Beschäftige dich mit Themen der Quantenheilung. Durchflute deinen Körper – jede Zelle - mit reiner Licht- und Liebesfrequenz. Sollte dir das  schwer fallen, dann denke an einen Menschen, ein Tier das du liebst oder eine Situation in der du dich rundum wohl und glücklich gefühlt hast  und übertrage dieses Gefühl auf deinen gesamten Körper. Stelle dir vor, wie diese Frequenz in jede Zelle eindringt und wie deine Zellen aufatmen, sich regenerieren und „heilen“. Bring deine Zellen zum Lachen!

4. Schlafe ausreichend – Dein Körper regeneriert in der Nacht während du schläfst. Übung Nr. 3 kannst du jeden Abend zum Einschlafen  integrieren. Das wirkt besser als jede Schlaftablette.

5. Ausgewogene (basische) Ernährung und Bewegung an der frischen Luft. Gönne dir abends nur leicht verdauliche Kost. Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regeln.

6. Löse dich, wenn nötig von toxischen, ungesunden Beziehungen jeglicher Art oder ändere zumindest deine Einstellung zu betreffenden Personen. Selbst-Heilkraft steckt in jedem von uns! Wir müssen diese Energie des inneren Heilers, die ohne Risiken und Nebenwirkungen zu unserer Heilung  der Gesunderhaltung beitragen kann, nur aktivieren.

Über unsere Essayistin

joomla stefanie ochsStefanie Ochs leitet Frauen seit vielen Jahren in eigener Heilpraxis an, ihre Ängste zu transformieren, ihre weibliche Weisheit zu entdecken und ureigene Kraft zu aktivieren, sodass sie ein neues Lebensgefühl und Wohlbefinden etablieren. Durch ihre feinfühlige, energetische und wertschätzende Arbeit gelingt ihr das Auflösen hindernder Blockaden für volle  Klarheit und Zuversicht für den zukünftigen Weg. www.zarameh.de

Stefanie Ochs

FOTO: Thinkstock

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben