Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header 07 18a
Gott im Herzen

Internationale Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung des Geistheilers Christos Drossinakis

Als Christos Drossinakis seinen Großvater und Lehrer, Janis Halvatzis, fragte: „Wo ist Gott?“, sagte dieser: „Gott ist in deinem Herzen, mein Kind. Tue etwas Gutes, hilf jemandem in seiner Not und du wirst die Freude und die Liebe fühlen, und das ist GOTT.“

Heute kann Christos Drossinakis voller Freude und auch mit einem gewissen Stolz auf eine 70-jährige Erfahrung als Geistheiler zurückblicken. Kein anderer Heiler hat seine außergewöhnlichen Fähigkeiten so hinreichend bewiesen wie er: in über 127 Experimenten mit namhaften Professoren verschiedener Universitäten. Dennoch sind ihm das Lächeln und die Freude der genesenen austherapierten Kranken ungleich mehr wert als jedes Lob der Wissenschaftler aus aller Welt.

Wissenschaftlich erforscht und belegt

„Für die einzigartige Fähigkeit von Christos Drossinakis, Menschen geistig zu heilen, und für die hohe Wirksamkeit der Art und Weise, wie er behandelt, gibt es starke wissenschaftliche Belege.“ So der russische Biophysiker Professor Dr. Alexander Dubrov.

„Christos Drossinakis ist ein begeisterungsfähiger und begeisternder Heiler mit großer Ausstrahlung, der vielen Menschen ein wichtiger Begleiter und eine große Stütze ist, wenn es lebensbedrohliche Krankheiten zu überwinden gilt. Seine Fähigkeiten sind vielfach dokumentiert“, kommentiert der Schweizer Biochemiker und Molekularbiologe, Professor Dr. Alex Eberle von der Uni Basel

Ähnlich beeindruckt zeigt sich der Physiker Prof. Dr. Marin Marinov, Direktor des Instituts für Angewandte Physik der TU Sofia: „Es ist unmöglich ein wahrhafter, seriöser Wissenschaftler zu sein und sich nicht von den Phänomenen herausgefordert zu fühlen, die dieser Ausnahmeheiler unter kontrollierten Laborbedingungen zuverlässig zustandebringt.“

„Christos Drossinakis ist brilliant, schlicht ein Phänomen. Seine überragende Begabung ist wohl gottgegeben“, meint Dr. Ignat Ignatov, Direktor des Wissenschaftlichen Forschungszentrums für Medizinische Biophysik in Sofia.

Der Schlüssel ist Liebe zu Gott

Für Drossinakis geht es darum, dass Geistheilung die Akzeptanz der breiten Masse erfährt. Der Mensch ist Physik, und physikalische Prozesse sind im Phänomen der Geistheilung wiederzufinden. Dennoch ist der griechische Heiler davon überzeugt, dass Heilungsprozesse nur dann entstehen können, wenn ein Heiler Gott liebt.

Christos sagt: „Heilen ist nicht nur die Übertragung von Energie, sondern die Verschmelzung mit dem kranken Menschen. Heilen ist Empfindsamkeit, Zuneigung und vor allem Liebe. Ohne diese Werte entsteht kein Heilungsprozess.“

Für Christos ist die Welt der Geistheilung die Kraft Gottes, die durch ihn fließt und heilt. Und sie ist die Welt der Energie, die die Welt der Physik ist. Er erklärt: „Jedes biologische System ist ein elektromagnetisches System, das in seiner Funktion von der Hintergrundstrahlung und von der Möglichkeit der Aktivierung der inneren Kraft, der sogenannten Selbstheilungskräfte, abhängig ist. Durch Stress und das Unvermögen, mit der eigenen Energie umzugehen, entsteht ein Energiedefizit, das langfristig zur Krankheit führt.“

IAWG-Ausbildung zum Geistheiler

In der „Internationalen Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung“ (IAWG) gibt Christos sein Wissen mit Freude an seine Schülerinnen und Schüler weiter. Durch das Erlernen der Energiesteuerung im intensiven Training einer bestimmten Atemübung und durch die Übertragung bestimmter Heilfrequenzen durch Drossinakis wird im Lernenden die Heilkraft aktiviert. In den angehenden Heilerinnen und Heilern eröffnet sich ein neuer Horizont der Nutzung ihrer Heilfähigkeit durch die Aktivierung ihrer eigenen Kräfte.

Von seinen Schülerinnen und Schülern fordert Drossinakis kein besonderes Talent. Lediglich der brennende Herzenswunsch zu helfen ist es, was die Menschen zur Internationalen Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung führen soll: Die Liebe zu allen Lebewesen und der tiefe Glaube an Gott, der Berge versetzt, sind nötig – und der Glaube an sich selbst, um bei den wissenschaftlichen Überprüfungen im Rahmen der experimentellen Woche auf Drossinakis‘ Heimatinsel Evia phänomenale Ergebnisse zu erzielen.

Drossinakis freut sich, dass er das Heilwissen, das ihm sein Großvater übergeben hat, seit mittlerweile 12 Jahren an über 500 Schüler weitergeben durfte. Hilfesuchende, meist austherapierte Menschen verlassen freudestrahlend lächelnd nach der energetischen Schmerztherapie den Heiler Drossinakis und seine erfolgreichen Schülerinnen und Schüler. Auf diesem Weg der praktischen Schulung nützen die Lernenden die Erfahrung der vielen, vielen Heilungen sowie das Wissen über Energie, das Christos Drossinakis durch die Erforschung der Geistheilung in Experimenten zusammen mit Universitätsprofessoren erlangt hat.

Und dennoch: ES IST GOTT, DER HEILT!

Termine für das Geistheiler-Jahresseminar 2018 der IAWG:
Deutschland / Frankfurt am Main:
Sa / So 28.–29. April
Sa / So 12.–13. Mai
Sa / So 9.–10. Juni
Sa-Sa 18.–25. August, GR-Evia
So 30. September
So 4. November
So 9. Dezember, Abschluss
Österreich / A-2293 Marchegg, NÖ:
Sa / So 21.–22. April
Sa / So 5.–6. Mai
Sa / So 2.–3. Juni
Sa-Sa 18.–25. August, GR-Evia
So 7. Oktober
So 11. November
So 2. Dezember, Abschluss

Weitere Info:
www.heilerschule-drossinakis.de
Tel. D: 0049/69/304177
Tel. Ö: 0043/664/4607654
Mail: IAWG-frankfurt EP_AT web EP_DOT de

FOTO: THINKSTOCK

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben