Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

joomla header 02 18
Byron Katie

Jahrelang litt die Amerikanerin Byron Katie unter starken Depressionen. Sie konnte ihr Bett nicht mehr verlassen, konnte sich nicht mehr um ihre Kinder kümmern, litt unter Platzangst und ihr Zustand wurde immer schlechter.

Nach vielen Jahren des Leidens dachte sie sogar an Selbstmord. Sie wurde in ein Heim eingewiesen. Andere Patienten hatten Angst vor ihr, deswegen wurde sie im Dachgeschoss untergebracht, alleine. Doch eines morgens hat sich die Welt der Bryon Katie verändert, während sie auf dem Fußboden lag, lief ihr eine Kakerlake über den Fuß…

Wie geht es Ihnen heute?

Wunderbar! Es ist so ein toller Tag. Ich habe schon Bienen in meinem Garten fotografiert und habe das auf Instagram gepostet, das ist so wunderbar, dass man das dann mit so vielen Leuten teilen kann. Wir hatten heute auch Buddhistische Mönche in unserem „Center for The Work“ in Ojai, Kalifornien, die an ihren Zen-Mandalas gearbeitet haben, das war einfach wunderbar zu beobachten.

Wie sind Sie auf die Idee zu Ihrem Programm „The Work“ gekommen?

The Work ist ein Programm, das unsere Gedanken identifiziert  und hinterfragt. Es ist ein sehr einfaches Programm und jeder Mensch, der offen  dafür ist kann es anwenden. Ich habe auf dem Boden geschlafen, eine Kakerlake ist mir über meinen Körper gelaufen, ich bin aus diesem sehr  tiefen Schlaf aufgewacht, habe meine Augen geöffnet und in diesem Moment war ich komplett ohne jegliche Bestimmung. Und im nächsten  Moment hatte alles einen Namen, ich hatte einen Namen, und ich habe erkannt, wenn ich alles glaube, was mir durch den Kopf geht, dann leide  ich. Und wenn ich meinen Gedanken nicht als Wahrheit ansehe, leide ich nicht! Und ich habe festgestellt, dass dies auf jeden Menschen zutrifft. Es war, als hätte ich vorher gar nicht existiert.

Sandra Knauer

FOTO: Wikimedia commons

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben