Macht müde Muffel munter!

Macht müde Muffel munter!

Kaffee – der magische Genuss

Den Muslimen des Morgenlands ersetzte Kaffee dank seiner belebenden Wirkung den untersagten Alkohol. Auch den Morgenmuffeln des Abendlands ist er als Muntermacher willkommen…

BELEBENDER ZAUBERTRUNK.

Sie mögen Kaffee, den duftenden, goldbraunen Zaubertrank? Dann befinden sie sich in guter Gesellschaft. Allein in Deutschland und Österreich werden pro Person etwa 9-10 kg dieser belebenden Bohne genüsslich verbraucht.

Der Ursprung der Kaffee-Pflanze liegt im Hochland von Abessinien. Es handelt sich dabei um Sträucher oder Bäume mit immergrüner Belaubung, weißen Blüten und roten Früchten. Erstmals wurde Kaffee in Äthiopien im 9. Jahrhundert erwähnt. Im Westen des Landes findet man heute noch wild wachsende Kaffeesträucher. Mit Karawanen gelangte das begehrte Produkt nach Arabien in die Handelsstadt Mocha am Roten Meer (das heutige Al Mukha im Jemen), die dem „Mokka“ seinen Namen gab.

Die folgende Legende stammt aus Syrien. Hirten führten bei den Mönchen eines Klosters Klage, das in der Nähe ihrer Weiden lag: Ihre Ziegen würden in der Nacht tanzen, nachdem sie von den grünen Blättern und roten Früchten eines bestimmten Strauches gefressen hätten... Die Mönche sammelten die kirschähnlichen Früchte und bereiteten daraus ein Getränk. Sie fanden heraus, dass die bittere, tiefschwarze Brühe den Geist belebte, und somit waren ihre nächtlichen Gebete fortan nicht mehr von Müdigkeit beeinträchtigt.

Den Muslimen ersetzt Kaffee dank seiner stimulierende Wirkung den im Koran verbotenen Alkohol.

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant!
Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

AGBCopyright & DatenschutzImpressumKleinanzeige aufgeben