Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Im Kanu durch den Yukon

Wie können wir wieder im Einklang mit der Natur sein? Eine Möglichkeit ist, mit Wolfgang Peham in die Wildnis zu gehen. Christian Salvesen stimmt auf die Reise ein.

 Auf Umweltkonferenzen protestieren die Abgesandten der indigenen Völker gegen Uranabbau und Waldvernichtung. Sie möchten eine neue Einstellung zur Natur bewirken. Doch guter Wille und offizielle Beschlüsse sind nicht genug. Was eigentlich fehlt, ist ein körperliches Verstehen. Die Indianer „glauben“ nicht an Mutter Natur, so wie westliche Menschen an den technischen Fortschritt oder an die Macht heilender Gedanken glauben. Sie empfinden die Einheit im Körper. Wir können das auch (wieder) lernen.

Eine wunderbare Art, sich in und mit der Natur zu bewegen, ist das Kanufahren. Boots- und Kanufahrten werden überall angeboten, von kurzen Spritztouren bis hin zu mehrtägigen Exkursionen in Gruppen unter der Leitung eines erfahrenen Führers. Die Auswahl an Flusswanderungen ist gleichsam „uferlos“. Mir sind vor allem meine Erkundungen auf kleineren Flüssen wie der Ilmenau, Bille oder Alster, die in die Elbe münden, oder auf der Altmühl mit ihrem herrlichen Naturpark in guter Erinnerung.

„Ich bin das Land, meine Augen sind der Himmel, meine Glieder die Bäume. Ich bin der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie auszubeuten. Ich bin selbst Natur.“ (Hopi Weisheit)

Buchtipp: Rainer Höh, Reise Know-How Praxis: Kanu-Handbuch:

 Christian Salvesen

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben