Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header 11 18

Andrea Gardner empfiehlt Vergebung und Selbstverantwortung

Jedes Wort und jeder Gedanke entscheidet mit darüber, wie es in meinem Leben und den Beziehungen zu anderen aussieht. „Ändere die Worte und du änderst die Welt“ – der Titel des aktuellen Buches von Andrea Gardner trifft auch und ganz besonders auf die Partner-Beziehung zu.

Zum Kern einer Beziehung vorzudringen, erfordert absolute Objektivität. Das fällt uns ausgesprochen schwer, wenn unsere tiefsten Gefühle im Spiel sind. Wir müssen vollkommene Verantwortung übernehmen für jeden Aspekt der Beziehung, wie sie funktioniert oder eben nicht. Wenn die Beziehung schwierig ist, muss man sich fragen, woran das liegt. Wo werden Ihre Bedürfnisse nicht erfüllt? Was macht Sie unglücklich? Schauen Sie sich an, wie Sie selbst zu dem Problem beitragen und wie Sie davon profitieren, dass es Ihnen schlecht geht. Jede unserer Lebenslagen wird durch einen Bedarf verursacht, sonst würden wir sie nicht erschaffen. Was würde geschehen, wenn Sie sich von dem Bedarf nach Unzufriedenheit in Ihrer Beziehung verabschieden?

Wenn wir uns wirklich auf die Verbindungen, die wir zu anderen Menschen haben, einlassen, entdecken wir grundlegende Emotionen wie Angst, Wut, Misstrauen, Eifersucht, Verachtung und Schuldgefühle. Unsere ersten Beziehungen werden in unserer Familie geprägt und viele tragen ihre unerlösten Themen bis ins Erwachsenenalter mit sich herum. Wenn wir ein Vaterproblem haben, dann werden wir höchstwahrscheinlich bei unserem Partner erneut nach seiner Anerkennung suchen. Die Konkurrenz unter Geschwistern wird sich auch in Freundschaften widerspiegeln. Bei der Erziehung unserer eigenen Kinder wiederholen wir unbewusst die Muster unserer Eltern.

Die Beziehungsexpertin Sondra Roy behauptet, dass wir solange genau die Beziehungen anziehen, die die Interaktion mit unseren Eltern widerspiegeln, bis wir dazu bereit sind, die Themen dieser ersten Bindung zu bearbeiten und zu heilen. Wenn wir uns dazu bereits heute entscheiden, dann sparen wir uns unter Umständen sehr viel Zeit.

Akzeptieren Sie, dass alles, was Sie an Ihrem Partner stört, eigentlich ein Teil von Ihnen ist, den Sie ablehnen.

Buchtipp: Andrea Gardner, Ändere deine Worte und du änderst deine Welt

Andrea Gardner

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben