Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Reisen in die Vergangenheit und die Zukunft

Am 6. Oktober 2014 wäre der berühmte norwegische Experimental-Archäologe und Abenteurer 100 Jahre alt geworden. VISIONEN erinnert an seine kühnen Reisen und stellt Segeltörns der „Thor Heyerdahl“ vor.

Schon als Junge hatte sich Thor in der Brauerei seines Vaters in Larvik ein kleines „zoologisches Museum“ mit Kleintieren und Insekten aufgebaut. Zoologie und Geografie waren später seine Studienfächer an der Universität in Oslo. Ebenfalls früh fühlte sich Heyerdahl zu einem einfachen Leben in der Natur hingezogen, angeregt durch einen Naturburschen, der auf einer verlassenen Alm lebte.

Weihnachten 1936 heiratete er Liv Coucheron Torp, die Hochzeitsund Studienreise führte bereits einen Tag später in die Südsee. Auf der Insel Fatu Hiva, wo um die Jahrhundertwende der Maler Gauguin gelebt hatte, verbrachte das junge Paar acht Monate in unberührter Natur fernab westlicher Zivilisation und ohne technische Hilfsmittel. In dieser Zeit formte sich bei Heyerdahl die Idee, Polynesien könnte von Südamerika aus besiedelt worden sein. „Wind und Meeresströme sind der Schlüssel zum Rätsel allen Lebens auf den Polynesischen Inseln.“

„Die Natur selbst ist wie ein Herd: Wir können das Feuer wiederbeleben, solange noch Glut da ist.“ (Thor Heyerdahl)

 Christian Salvesen

FOTO: Thinkstock

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben