Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Astrologie & Wiedergeburt

Für das Studium der Astrologie ist es nicht zwingend notwendig,  an Wiedergeburt zu glauben. Dennoch ist das Gesetz des Karma, das Gesetz von Ursache und Wirkung, naheliegend, wenn nicht sogar logische  Schlussfolgerung, wenn man sich näher mit der Astrologie auseinandersetzt.

Das Gesetz von Ursache und Wirkung lehrt, dass jede Tat, jede Handlung und noch viel mehr jeder Gedanke, eine Wirkung nach sich zieht. Das können wir tagtäglich beobachten. Diese Wirkung kann unmittelbar erfolgen, in mehreren Stunden, Tagen, Monaten, Jahren oder – weit darüber hinaus – in einem folgenden  Leben. Diese Wirkung oder sagen wir besser: diese Rückwirkung unserer Taten und Gedanken kann also in der gegenwärtigen irdischen Existenz oder (und) in der nachfolgenden eintreten.
Wir erschaffen also im gegenwärtigen Leben die Bedingungen für das kommende und die Bedingungen des aktuellen Lebens sind das Ergebnis unserer Handlungen in vorigen Leben. Eine gnadenlos erscheinende, aber letztlich doch sehr gerechte Gleichung.

Gerechtigkeit in diesem Leben

Wenn wir unser Leben und das der Menschen in unserer Umgebung mit Interesse und Wachheit beobachten, können wir feststellen, dass sich „schlechte“ Handlungen meist schon in diesem Leben rächen. Ein Mensch etwa, der andere geschäftlich oder privat permanent übervorteilt und bewusst betrügt, hat vielleicht mehr Geld und Möglichkeiten als andere, aber er verliert mit dieser Lebenshaltung möglicherweise den Glauben an Gott, den Glauben an sich selbst und an andere Menschen. Ein Verlust, der nicht unbedingt nach außen sichtbar ist, der aber doch tonnenschwer wiegt und letztlich zu innerer Einsamkeit führt.

Michael Allgeier

FOTO: Thinkstock

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben