Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Visionen

vis header08 18
Deepak Chopra

Deepak Chopra, geboren 1946 in Neu-Delhi, Indien, studierte Medizin, bevor er 1970 nach Kalifornen, USA, auswanderte. 

In seinem aktuellen Buch setzt Deepak Chopra auf den lebendigen Glauben

KANN GOTT in einem skeptischen Zeitalter wiederbelebt werden? Was wäre nötig, um den Menschen ein spirituelles Leben zu geben, kraftvoller als alles, was es in der Vergangenheit je gab? Deepak Chopra greift diese Fragen mit Eloquenz und Tiefe in seinem neuen Buch auf. Sein überzeugender Rat: Gott an der Quelle des menschlichen Bewusstseins zu suchen. Er findet sich in jedem von uns selbst und mit ihm auch die Kraft, das eigene Leben zu verwandeln.

In seinem „Prolog“ schreibt Chopra: „Wer kann über den Holocaust oder den 11. September 2001 nachdenken und glauben, Gott sei Liebe?  Unzählige weitere Katastrophen fallen einem ein. Wenn Menschen den Geschehnissen auf den Grund gehen und über Gott nachdenken, kommt  bei ihnen bezüglich der Religion ein gewisses Unbehagen auf. Sie hegen ein quälendes Gefühl von Zweifel und Unsicherheit. Lange Zeit lastete die Bürde des Glaubens auf dem unvollkommenen Gläubigen. Wenn Gott nicht einschreitet, um Leiden zu lindern oder Frieden zu schenken, so muss  der Fehler bei uns liegen.

In diesem Buch habe ich die Dinge umgekehrt und damit die Bürde wieder Gott auferlegt. Es ist an der Zeit, einige unverblümte Fragen zu stellen.

Was hat Gott in letzter Zeit für Sie getan? Was ist wirksamer, um für Ihren Lebensunterhalt und den Ihrer Familie aufzukommen, an Gott zu  glauben oder hart zu arbeiten? Haben Sie jemals wirklich aufgegeben und Gott ein wirklich schwieriges Problem für Sie lösen lassen?
Warum lässt Gott derartiges Leid in der Welt zu? Ist das alles nur Theater oder ist es ein leeres Versprechen, dass ein liebender Gott existiert?“

„Wenn die Wirklichkeit nur das ist, was an der Oberfläche erscheint, dann gibt es nichts, an das man glauben  könnte. Wir können am   24-Stundenzyklus der Nachrichten kleben bleiben und unser Bestes tun, um zurechtzukommen. Wenn jedoch Wirklichkeit etwas ist, das in  höhere Dimensionen hineinreicht, ist das eine andere Geschichte. Man kann keinen Gott wiederherstellen, der nie existierte, aber man kann eine  unterbrochene Verbindung reparieren.

Ich beschloss, ein Buch darüber zu schreiben, wie man die Verbindung mit Gott wiederherstellen kann, damit er so wirklich wird wie ein Laib Brot  und so zuverlässig wie ein Sonnenaufgang – suchen Sie sich irgendetwas aus, worauf Sie vertrauen und wovon Sie wissen, dass es wirklich  ist. Wenn ein solcher Gott existiert, gibt es keinen Grund mehr, entweder  von ihm oder von uns enttäuscht zu sein.

Nichts anderes als ein Sinneswandel ist erforderlich. Dennoch muss etwas Tiefgründiges getan werden, ein Überdenken dessen, was möglich ist.  Dies bedeutet eine innere Wandlung. Wenn jemand zu Ihnen sagt: „Das Himmelreich ist inwendig“, sollten Sie nicht mit einem Anflug eines  schlechten Gewissens denken, Nein, in mir ist es nicht. Sie sollten sich fragen, was nötig ist, die Aussage wahr zu machen. Der spirituelle Weg  beginnt mit einer Neugier, dass etwas so Unglaubliches wie Gott tatsächlich existieren könnte.“

„Zu jeder Zeit war und ist der Glaube  ein Schrei aus dem Herzen. Gott ist das höhere Bewusstsein und die Antwort darauf. „Glaube allein holt Gott  icht ins eigene Leben zurück, aber er hat etwas Zeitgemäßeres: Er macht Gott möglich.“

Deepak Chopra, geboren 1946 in Neu-Delhi, Indien, studierte Medizin, bevor er 1970 nach Kalifornen, USA, auswanderte. Er zählt als Verfechter alternativer Heilmethoden und einer neuen Spiritualität zu den einflussreichsten Gelehrten, Autoren und Denkern, ist gefragter Redner und Autor  ahlreicher Bücher, darunter mehrerer New-York-Times-Bestseller. Seine Werke erreichen weltweit Millionenauflagen und wurden in über 40 Sprachen übersetzt.

Deepak Chopra: Die Zukunft Gottes. Eine praktische Annäherung an die Spiritualität für unsere Zeit. 320 S., geb., ISBN-13: 978-3932130403, Driediger Verlag, März 2015, € 17,90

 

FOTO: ISHAR archive

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

nach oben