Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Wir wissen nicht, wie Sie sich Gott jemals vorgestellt haben. So wie in Jaco van Dormaels tiefsinniger, poetischer Komödie aber ganz bestimmt nicht. Nach diesem Film sehen Sie die Welt mit anderen Augen.

Gott existiert. Er lebt in einem 4-Zimmer-Appartement in Brüssel, hat Frau, Sohn und Tochter. Er verbringt seine gesamte Zeit ausschließlich vor dem Computer und vor dem Fernseher. Soweit, so gut. Oder besser, so böse. Denn der Gott in dieser belgischen Kino-Komödie ist kein weiser Weltenlenker, kein gütiger Beschützer und Seelenfreund. Er ist ein zynischer Misanthrop, dem es diebische Freude bereitet, unentwegt neue Gebote zu erlassen, die den Menschen das Leben schwer und schwerer machen. Auch Naturkatastrophen und Unfälle inszeniert er wie ein Drehbuch und betrachtet boshaft zufrieden die Werke seiner Zerstörung.

FAZIT

Wenn Ihnen die poetischen Botschaften aus „Die fabelhafte Welt der Amélie“ gefallen haben, und Sie nicht aufgeben, auf eine bessere Welt zu hoffen, sind Sie hier  richtig. Ein großartiges Film-Märchen, das nicht nur Träumern Mut macht. Ab 03.12.15 im Kino.

Ana Friedrich

FOTO:  Warner

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2021 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben