Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Yung und Yang

Die 5 Wandlungsphasen der chinesischen Philosophie helfen uns dabei, den Kreislauf des Lebens zu verstehen. Ein Beitrag von Wolfram Geiszler

Das Denken in Kreisläufen ist unserem westlich geprägten Kulturkreis nicht allzu vertraut. „Ja“ heißt bei uns „ja“ und „nein“ heißt „nein“. Das ist unverbrüchlich, denn es gibt eine klar definierte Linie, die beide Begriffe voneinander trennt.

Diese Entweder-oder-Logik lässt keinen  Raum für ein Sowohl-als-auch. Aber je mehr Licht wir in eine Sache bringen möchten, desto mehr  Schatten tauchen auf. Oder auf das Alter bezogen: Je älter wir werden, desto mehr träumen wir von der Jugend. Ganz anders denkt ein Kind: Es  wünscht sich nichts sehnlicher als endlich älter zu sein. Oder chinesisch gesagt: Yin zieht Yang an und umgekehrt. Yin und Yang bedingen  einander, so wie Licht und Schatten untrennbar zusammengehören.

Lange Zeit habe ich mit meinem linearen Denken Yin und Yang als zwei voneinander getrennte Aspekte betrachtet. Aber mit der Trennlinie  werden wir dem komplexen Phänomen nicht gerecht. Wir müssen ein anderes geometrisches Muster zu Rate ziehen: Das ist der Kreis. Doch bei dieser Vorstellung beschwert sich unser Gehirn. Kreise sind ihm nicht sehr vertraut.

‚Shen‘ – der HerzVerstand

Warum dann kreisförmiges Denken, wenn sich unsere Denkgewohnheiten so dagegen wehren? Kreise scheinen nirgendwo anzufangen und ebenso  enig zu  enden. „Im Kreis zu denken“ macht alles viel zu komplex. Alle Gesichtspunkte sind ständig in Bewegung, die vielen Möglichkeiten  wirbeln in unserem Kopf herum und wir fragen uns: Wie können wir uns bei dieser Vielfalt orientieren? Wo finden wir unsere vertraute  Wenndann-Logik?

Jetzt brauchen wir eine neue Instanz. Wieder hilft uns die asiatische Denkweise weiter. Die Chinesen nennen diese geistige Instanz seit alters her  „Shen“ – HerzVerstand. Er bezieht seine Kraft nicht aus dem Gehirn, sondern ist in seinem eigenen elektromagnetischen Feld zu Hause – dem  Feld des Herzens.

Machen Sie doch mal ein Experiment!

Nehmen Sie mehrere tiefe Atemzüge und spüren Sie in Ihren Herz-Raum hinein. Von hier aus können Sie ganz gelassen auf das Zwillingspärchen  Yin und Yang schauen. Beide befinden sich auf einer geschlossenen Kreisbahn, auf der sie sich auch noch bewegen. Vielleicht stellen Sie sich das  vor wie zwei Planeten, die einander gegenüber stehen und miteinander Fangen spielen. Was gerade noch Yang war ist im nächsten Moment Yin.  Gerade noch schmeckte es nach Sommer, da weht Ihnen schon der Geruch von Herbst entgegen.

Das ist Ihnen zu verwirrend? Ja, denn  unser gewohntes Denken braucht Statik, um den Dingen eine Bedeutung zu geben. Folgen Sie jedoch der  Bewegung, so wird Ihr „Shen“ aktiv. Folgen Sie den Bewegungen einfach so, als würden Sie dem Strömen eines Flusses zusehen. Können Sie sich selbst in diesem Prozess des Strömens wahrnehmen? Wenn ja, dann ist Ihr Herz-Verstand aktiv. Jetzt spüren Sie Zustimmung und Gelassenheit.

Die 5 Wandlungsphasen im Lebenskreislauf

Bei den alten Chinesen stellt dieses Experiment das Leben selbst dar. In ihrer Philosophie ist jeder Mensch auf dieser Kreisbahn unterwegs. In  diesem Lebenskreislauf, den die Chinesen auch die 5 Wandlungsphasen nennen, sind wir zu Hause. Und indem wir mit dem Leben mitfließen,  wandeln wir uns.

Wir steigen in der Kindheit ein. Hier  sind wir geprägt durch die Neugierde und Offenheit der sogenannten Holz-Energie. Wir spüren viele  Möglichkeiten und die unbändige Lust, uns auszubreiten und alles in Besitz zu nehmen. Entscheidungen fallen. Wir entdecken unsere Talente,  und wir spüren zum ersten Mal die Last der Verantwortung. Mit nicht zu bremsendem Wachstum entwickeln wir uns. Flexibel wie ein Baum   passen wir uns unserer individuellen  Umgebung an.

Werden wir nicht zu sehr beschnitten,  spüren wir die lodernde Energie des Feuers. Wir ergreifen einen Beruf, gründen eine Familie, verwirklichen  nsere Ideen und powern, was das Zeug hält. Die Welt liegt uns zu Füßen, und wir werden uns dessen erst bewusst, wenn dieser  einzigartige Zustand der Kraft vergeht.

In der nächsten Wandlungsphase genießen wir die Früchte, die dieser Lebensabschnitt für uns bereit hält. Es sind die Früchte unserer Arbeit, der  Lohn unseres Schaffens. Wir sind in der Wandlungsphase Erde angekommen, in der Mitte unseres Lebens. Wir beginnen zu reflektieren, und nicht selten stürzt uns dieses Nachgrübeln in eine Sinnkrise. Es geht vorüber, denken wir bei uns. Unser Körper wird runder, unbeweglicher.  Chronische Zipperlein erinnern uns daran, dass wir den Höhepunkt überschritten haben.

Unerbittlich geht die Bewegung weiter.  Wir häufen Besitztümer an, und die Zeit des Metalls bricht an. Jetzt könnten wir zu denen gehören, die  aus ihrem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Wenn wir bis jetzt keine moralischen Grundsätze gebildet  haben, uns nicht politisch und   gesellschaftlich engagieren, kann es leicht passieren, dass wir zu trauern beginnen. Wir wissen: Die Zeit wird knapp – zumindest auf dieser  Kreisbahn.

Auf unserem Lebenskreis gelangen wir  nun in die Phase des Wassers und vollenden die Umlaufbahn. Oftmals suchen wir die Einsamkeit, ziehen  uns – freiwillig oder  unfreiwillig –zurück und gelangen mit ein bisschen Glück zu Weisheit. Es ist eine Weisheit, die unserem Herzen entspringt. Sie sagt uns, dass wir nun in einen neuen Umlauf gehen werden. Das Haar erhält einen lichten Kranz. Wir werden leicht und leichter, wir machen  uns bereit zum Fliegen. Wohin, wissen wir nicht. Zur Seite steht uns eine tiefe innere Sicherheit, vergleichbar mit dem Vertrauen des Säuglings vor  dem ersten Atemzug in dieser Welt. Und da spüren wir: Das ist nicht das Ende. Wir sind wieder am Anfang, bereit zum Absprung.

Sind wir nun jung oder alt? Oder sind wir  vielmehr beides, jung und alt und vielleicht noch etwas ganz anderes? Es spielt keine Rolle mehr.

Wolfram Geiszler, Dipl. Sportlehrer und Qi Gong-Lehrer, ist Leiter der TAO Touch Akademie in Bayreuth. Kontakt/Info: www.tao-touch.de

FOTO: Thinkstock

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2020 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben