Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Katja Niedermeier, VISIONEN-Essayistin und -Autorin sowie spiritueller Business-Coach, zeigt, wie Spiritualität und Geschäftserfolg miteinander vereinbar sind.

Darauf angesprochen, ob sie eine „moderne Spiritualistin“ sei, lacht Katja Niedermeier ein herzliches Lachen, das den Fans ihres YouTube- Channels bestens vertraut ist. Was denn eine „Spiritualistin“ sei, will sie wissen. Und bezeichnet sich selbst als „bodenständig“ und durchaus in den Dingen beheimatet, die im irdischen Leben von Bedeutung sind: auch Materielles wie Geld und Erfolg. „Auch wenn manche Bereiche auf den ersten Blick nichts mit Spiritualität zu tun haben, können sie durchaus auch eine spirituelle Komponente beinhalten – wie etwa Geschäft und Geschäftstüchtigkeit.“ Und damit sind wir mittendrin im Thema: Katja vermittelt in Seminaren, Coaching-Sessions und Büchern die Werte, die sie selbst lebt: Liebe, Freiheit und Kühnheit. Wenn man dazu noch karmische Prinzipien in der eigenen Arbeit umsetzt, führen sie zu Glück, Erfüllung und Erfolg – und zwar auf  entspannte und ethische Weise. Mit einem Job, den man liebt, auf freudvolle Weise Geld verdienen, das man für Dinge ausgibt, an denen man Freude  hat – das erscheint vielen ein allzu schöner Traum. Doch Katja hat selbst bewiesen, dass es funktioniert, und teilt dieses Wissen nun mit Frauen, die in  der Selbständigkeit sind, doch dabei im Grunde nur ein altes „Hamsterrad“ gegen ein neues ausgetauscht haben.

2001 hatte sich Katja als PR-Managerin für Musiker selbstständig gemacht. Wesentliche Elemente ihres Job waren Geselligkeit und viel  Kommunikation nach außen – doch niemals nach innen. Dies erschöpfte sie extrem, doch sie ignorierte die Signale ihres Körpers völlig. Es fiel ihr nicht  als Muster auf, dass sie immer nach Veranstaltungen mit vielen Menschen gereizt und gestresst war. „Ich war sehr streng mit mir. Die Dinge mussten  einfach klappen, sonst hat es mich gestört!“ Nachdem sie unter dramatischen Umständen Mutter eines Frühchens wurde, setze sie andere Prioritäten.  Sie meditierte und studierte die Klassiker der Spiritualität. Besonders beeindruckte sie „Der Diamantschneider“ von Geshe Michael Roach, der mit buddhistischen Prinzipien zum Multimillionen-Dollar-Unternehmer wurde.

Sie stellte sich die Frage, wie und wo sie diese Prinzipien auch in ihren Alltag integrieren könnte – und ob es wirklich möglich war, Geld mit Freude zu  verdienen, mit Vergnügen auszugeben und gleichzeitig etwas Gutes zu tun.  Als sie 2009 vor der Privatinsolvenz stand, traf sie eine folgenreiche  Entscheidung und stellte ihr Geschäft auf Interview-Training um. PR-Arbeit, die wollte sie künftig anderen überlassen. Es fiel ihr sehr schwer, diesem  Impuls zu folgen, der so gar nicht rationell zu begründen war: „Ich hatte aber so einen starken Widerstand in mir, dass die Entscheidung einfach gefällt werden musste.“ In manchen Momenten musste sie ihren Stolz zurückstellen und um Hilfe bitten, obwohl oder gerade weil es ihr extrem schwer gefallen ist, „die Scham zu überwinden, es nicht alleine zu schaffen.“ Sowie sie sich so klein zeigte, wie sie sich fühlte, kam prompt Hilfe. „Das ist meine  Erfahrung“, erzählt sie. „Wenn ich eine Entscheidung getroffen habe, und sei sie noch so sperrig, dann sind die Türen aufgegangen. Dann haben sich  Gelegenheiten geboten, Kontakte tauchten auf ... das Leben hat mich unterstützt.“ Bei vielen Entscheidungen, so Katja, sähe es aus, als hätte man einen  riesigen Berg vor sich. Dabei sei es nur ein kleiner Hügel.

Heute hilft sie anderen, diesen Berg als Hügel zu erkennen und Entscheidungen wie auch deren Vermeidung als Samen zu begreifen, die wir in den  Boden geben: „Die Saaten, die wir einmal gesät haben, gehen so oder so auf –  ob wir nun nach links oder rechts gehen.“ Katja nahm sich damals vor,  ab sofort nur noch dann etwas zu tun, wenn es von Freude und Dankbarkeit begleitet war. Vieles davon hat ihr durchaus Angst gemacht: ein Buch zu  schreiben, Vorträge zu halten, sich ganz weit aus der eigenen Komfortzone hinauszubewegen. Heute sagt sie: „Wenn du etwas verwirklichen willst,  warte nicht, bis es perfekt und groß ist, sondern mach es klein und fein – und leg los!“ Ihre Klientinnen sind zumeist kreative, empathische und sensible Frauen, deren selbstständige Arbeit nicht rund läuft. Wenn sie die karmischen Prinzipien verstehen, als Folge derer sich ihnen diese Situation  präsentiert, können sie ihre Zukunft anders gestalten. „Vielen Frauen fehlt der Mut, sich zu zeigen und gerne übers Geschäft zu sprechen“, weiß Katja. Die größte Hemmschwelle ist immer die Angst: davor, abgelehnt zu werden, sich zu blamieren, überfordert zu sein. Für Katja als „Spirit Biz Coach“ist es erhebend, wenn sie Menschen dazu bewegen  kann, den Mut in sich selbst zu erkennen. In ihren Workshops ist die Energie eine ganz besondere,  schildert sie: „ich kann nicht einmal beschreiben, wie es passiert! Das hat eine kleine Magie. Es fließen jedesmal Tränen, ob der Erkenntnis oder  Erleichterung.“

Glück und Erfüllung, so lehrt das KARMA Business,  basieren auf dem Dreigestirn von Wachstum, Kreation und Fürsorge. Ein gesundes, ethisch  verantwortliches Geschäft bringt Freude und gedeiht entsprechend. Notwendig für diesen Kurswechsel hin zum entspannteren, erfüllteren Erfolg ist die  ereitschaft, sich auf das Abenteuer  der persönlichen Entwicklung einzulassen. Es fällt sicher nicht leicht, die eigenen Handlungen und auch die  Glaubenssätze, auf denen sie beruhen und mit denen man schon so lange dem Leben begegnet ist, zu hinterfragen. Doch daraus wächst unfehlbar die  Erkenntnis, dass die karmischen Saaten, die man ausgebracht hat, in jedem Bereich Früchte tragen. Ob wohlschmeckende oder ungenießbare, liegt  dabei in unserer Verantwortung. Um die Prinzipien Freude, Klarheit, Mitgefühl, Freigiebigkeit und Leerheit auch im Geschäftsalltag umzusetzen, braucht es Einsicht und Übung. Doch der erste Schritt ist es immer, die Entscheidung dafür zu treffen. Als Buchautorin, spiritueller Business Coach,   Essayistin, YouTuberin, Vorträger und Seminarleiterin ist Katja der beste Beweis dafür: Erfolg und Erfüllung folgten, ganz entspannt und angenehm, ihrer Entscheidung für das KARMABusiness.

Martina Pahr

joomla katja niedermeier neuKatja Niedermeier ist gebürtige Sauerländerin und arbeitete im In- und Ausland beim TV und in der Musikindustrie. Seit 2001 unterstützt Katja Niedermeier Unternehmer, Freelancer und Künstler in Sachen Gelassenheit, Klarheit, Selbstsicherheit und Erfolg mit Workshops und Fern-Energiearbeit. Sie entwickelte das Workshop-Programm „Karma Business“, tritt als Speakerin auf und ist die Autorin der beiden Coaching-Bücher „Gelassenheit im Job“ und „Gut gelaunt erfolgreich“ (Beck-Verlag). 
www.k-acht.com 

Sind wir schon vernetzt?  www.facebook.com/K8TargetClass

Stalk me on Instagram: www.instagram.com/katjaniedermeier

Stress im Job? —  Lies meine Bücher: "Gelassenheit im Job - die Entdeckung der Leichtigkeit" und "Gut gelaunt erfolgreich - die erstaunliche Macht der Dankbarkeit“

FOTO: Thinkstock

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben