Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Ein Gespräch mit Marco Rossi - Die globalen Veränderungen sind offensichtlich. Viele tun sich schwer damit, andere sehen darin Chancen – zum Beispiel Marco Rossi, Gründer der Schweizer „Wohlfühl-Tage Messen“ und Herausgeber des Magazins „Weitsicht“.

Was bewog den ehemaligen Schreiner und Logistiker dazu, sich vom ambitionierten Angestellten zum visionären Unternehmer zu wandeln?

Marco, du hast eine Schreinerlehre absolviert und bis danach Logistiker geworden. Was hat dich dazu bewogen?

Nach Abschluss der Schreinerlehre absolvierte ich mehrere Weiterbildungen, merkte aber bald, dass ich damit nicht glücklich wurde. Ungefähr zwei Monate danach stieß ich auf ein Inserat für einen Transportdisponenten, das mich magisch anzog. Ich bewarb mich und wurde angestellt, obschon ich von Disposition keine Ahnung hatte. Dieser Job währte 25 Jahre, während denen ich zum Disponenten und Betriebsleiter für Straßentransportunternehmen ausgebildet wurde – damit lud ich mir aber zu viel auf. Unzufrieden wie ich war, ließ ich mich zurückstufen und gab Verantwortung ab.

Wann und wie ging es dann in die energetische Richtung?

Damit ich die Arbeit in dem Großunternehmen für Baustoffe aushalten konnte, ohne davonzulaufen, besuchte ich spirituelle Kurse, machte energetische Ausbildungen und entdeckte meine Freude am Trommeln. Ich besuchte ein paar Trommel-Workshops und übte täglich ein, zwei Stunden, bis mir das Trommeln in Fleisch und Blut übergegangen war.

Du hast einen starken Willen, wenn du etwas erreichen willst.

Ja, ich mache so lange weiter, bis es geht. Aber Willen allein reicht nicht, man muss sich etwas auch vorstellen können. Am Ende braucht es eine Vision, den Willen und die Umsetzungskraft.

Apropos Vision: Wie sind die Wohlfühl-Tage Messen entstanden?

Nach meiner Logistiker-Zeit war ich nach Luzern gezogen, wo ich eine Praxis aufmachen wollte. Um Kunden zu länger im Markt präsent waren. Nach kurzer Suche fand ich zwölf Personen, mit denen ich ein erstes Wochenende der offenen Tür organisierte. Diese Aktion war der Start zu den Wohlfühl-Tage Messen.

Im Februar gibt’s eine große Wohlfühl-Tage-Jubiläumsmesse in der Allmend-Messehalle in Luzern. Was hat dich dazu bewogen, in diesem Bereich einen Groß-Event zu organisieren, der weit über den normalen Rahmen hinausgeht?

Eine Messehalle ist eine neutrale Plattform, die ein Publikum anzuziehen vermag, das sonst keine Esoterik-Messen besucht. Die Angebote, die an den Wohlfühl-Tage-Messen entdeckt werden können, sind nämlich echte Alternativen. Es lohnt sich für den Besucher, diese Angebote auszuprobieren.

Du hast noch eine weitere deiner Visionen verwirklicht, das Magazin „Weitsicht“. Worin siehst du dessen Notwendigkeit?

Ein Wohlfühl-Tage-Wochenende dauert zwei Tage. Das Magazin hingegen ist viel länger präsent und physisch greifbar. Die Ausrichtung und Energie des Magazins „Weitsicht“ verfolgt dieselben Ziele wie die Wohlfühl-Tage.

Marco, du bist ein Mensch, der seine Visionen in die Tat umsetzt. Welchen Tipp kannst du dem Otto Normalverbraucher geben, der seine Träume verwirklichen will?

Gib deinen Träumen nach und folge deiner Intuition – selbst dann, wenn der Verstand meint, dass es nicht geht oder das Wissen zu fehlen scheint. Wenn das Gefühl stimmt, ist es das Richtige und funktioniert auch. Das ist mein Geheimrezept.

Das Interview führte Hampi van de Velde

Information & Inspiration:
Magazin Weitsicht / Wohlfühl-Tage GmbH
Marco Rossi, Chileweid 12, CH-6026 Rain
www.magazin-weitsicht.ch
www.wohlfuehl-tage.ch

FOTO: Marco Rossi

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2020 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben