Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Jung und Achtsam

Sechsunddreißig Schüler in vier Zweier-Reihen. Ausgerichtet nach vorn: zum Lehrer, zur Tafel. Unterricht an einem humanistischen Gymnasium. Non scholare sed vitae discimus, steht in unseren Lehrbüchern. Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir.

Die kleine sündhafte, von der Kirche geknechtete Kreatur sollte wieder aufrecht und selbstbewusst dastehen. Wie eine Skulptur der griechischen und römischen Klassik. Unsere über tausend Jahre alte Schule hatte den Humanismus erlebt und den Rückfall in preußischen Drill und nationalsozialistischen Gleichschritt. Unsere Nachkriegslehrer wollten bessere Menschen aus uns machen. Das Ziel: die Entfaltung der Persönlichkeit durch breite Bildung. Ich saß da unter den anderen in der Hoffnung, dass aus mir etwas werden könnte. Eines wurde mir wenig oder gar nicht vermittelt und kam auch in unseren Lehrplänen nicht vor: dass ich schon etwas bin.

 Christian Stahlhut

FOTO: © Anja Krug-Metzinger Filmproduktion GmbH

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant!

Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben