Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Christos Drossinakis

Geistiges Heilen ist für viele ein Rätsel. Christos Drossinakis hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Phänomen des Geistigen Heilens mit den Methoden der Naturwissenschaft und Medizin zu erforschen.

Jedem Symptom, jeder Dissonanz in biologischen Systemen liegt eine Ursache zu Grunde. Die Ursache aller   System des Körpers, das durch unterschiedlichste Verhaltensweisen, Glaubensmuster und Handlungen hervorgerufen wird. Durch die Aktivierung der Lebensenergie des Bioenergiesystems wird die Harmonie im elektromagnetischen System des Körpers wiederhergestellt, und die Funktionen des biologischen Körpers gleichen sich wieder der Norm eines optimal funktionierenden Systems an. Jeder Mensch hat andere, ihn schwächende Muster, die es zu erkennen und zu beheben gilt, damit die Ordnung im System nach erfolgter und erfolgreicher Energieübertragung durch Geistheilung bestehen bleibt.

Akademische Zusammenarbeit
All dies ist bekannt, doch war es bis jetzt immer noch nicht wissenschaftlich nachweisbar. Der Geistheiler Prof. Dr. h. c. Christos Drossinakis ist seit Jahrzehnten ein Forscher auf diesem Gebiet. Aufgrund seiner besonderen Anbindung an kosmische Energien und seiner besonderen Fähigkeiten, Biophotonen in einem hohen Maß auszuschütten, ist Drossinakis für viele Forscher ein Garant für die Erzielung von stichhaltigen, wissenschaftlich auswertbaren Ergebnissen bei Experimenten.

Seit 1994 hat Christos Drossinakis an mittlerweile über 134 wissenschaftlichen Experimenten auf Universitätsebene teilgenommen. Hier ein Auszug aus einer Liste von insgesamt 52 mit Drossinakis forschenden Wissenschaftlern: Prof. Anton Antonov (Allgemeine Physik und Biophysik der Universität Blagoevgrad, Bulgarien), Prof. Dr. med. Rebecca Bascom (Pneumologie und Allergologie der Staatlichen Universität von Hershey, Pennsylvania, USA), Prof. Dr. Fritz-Albert Popp (Physiker, Internationales Institut für Biophysik, Neuss), Dr. Kurt Müller (Novel Assay Technology in der Abteilung Research der Novartis Pharma AG, Schweiz), Prof. Dr. Vladimir N. Binhi (Radiobiologie im Allgemeinen Physikalischen Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften), Prof. Dr. Alex N. Eberle (Forschungsabteilung der Universitätsklinik Basel, Schweiz), PD Dr. Dr. Harald Walach (Psychologe, Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, Universität Freiburg, Deutschland).

Einfluss auf die Kresbszellen
 Im Oktober 2018 wurde Drossinakis von der Akademie in Experimenten die Wirkweise geistigen Heilens bei Krebs zu erforschen. Unter der Leitung des Physikers Prof. Ignat Ignatov (Molekulare Ebenen) hat das Forscherteam, bestehend aus den drei Professoren Prof. Elisaveta Zvetkova (Bulgariens hochgeschätzte Koryphäe der Hämatologie), Prof. Reneta Toshkova (Medizin und Mikrobiologie, Krebsforscherin seit über 30 Jahren) und Prof. Georgi Gluhchev (Mathematik, Krebsforscher seit 35 Jahren), in verschiedenen sich ergänzenden und bestätigenden Untersuchungsmethoden die Experimente genauestens unter die Lupe genommen und nach ihren Spezialgebieten untersucht und ausgewertet.

Folgende Ergebnisse wurden durch die Biotherapie von Prof. Dr. h. c. Christos Drossinakis, genauer: durch den Bioeinfliss mittels elektromagnetisch Wellen uns des Infrarot-Wärmefeldes erzielt und eindeutig nachgewiesen:eine Änderung des Ionengleichgewichts auf molekularer Ebene;

  • ein verbesserter Austausch in den Zellmembranen;

  • Verlängerung der durchschnittlichen Lebensdauer von Zellen um
    bis zu 48 %, dies ist ein Indikator für die Verbesserung des Immunsystems;

  • positiver Einfluss aus die Erythropoese (Bildung und Entwicklung der roten
    Blutkörperchen/Erythrozyten) und auf das anämische Syndrom;

  • entzündungshemmende Wirkung;

  • Unterdrückung der Entwicklung von Tumorzellen in Größe und Anzahl;

  • Wiederherstellung des Ionengleichgewichts durch 5-fachen Anstieg der Wasserstoffionen und Änderung  der Leitfähigkeit;

  • Veränderung von kranken Zellen in gesunde Zellen; positiver Einfluss auf die Mitochondrien. Die Polarität  der Mitochondrien in den Krebszellen war niedriger als in gesunden Zellen, dies bedeutet, dass Drossinakis die Polarität der Mitochondrien erhöht.

Aufgrund dieser herausragenden Ergebnisse wurden das Forscherteam und Prof. Dr. h. c. Drossinakis als Referenten auf den 8. Weltkongress für Immunologie eingeladen, der Mitte März 2019 in London stattfand. Auf dem Weltkongress fanden die Ergebnisse der Experimente zur Wirkweise von geistigem Heilen bei Krebs größte Beachtung und Anerkennung bei den teilnehmenden Wissenschaftler*innen aus den verschiedensten Ländern, wie Ägypten, Spanien, USA, Großbritannien, Saudi-Arabien, Indien, Libyen, Griechenland.

Neue Forschung zur DNA

Über diesen großen Erfolg freuen wir uns sehr und dürfen Ihnen mitteilen, dass die Internationale Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung ein Forschungsprogramm über die Wirkweise Geistigen Heilens auf die DNA ausgearbeitet und die Experimente dazu bereits durchgeführt hat, die nun im Stadium der Auswertung sind. Unser Ziel ist es, durch diese Experimente ein Verständnis von Geistigem Heilen als wirksamer Methode zu ermöglichen und dieses Verständnis in der Gesellschaft zu etablieren. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Menschheit durch eine breite Annahme von Geistheilung viel an Wohlbefinden und Möglichkeiten der Heilwerdungwwws gewinnen kann.

Unser Wunsch ist es, dass Medizin und Geistheilung Hand in Hand für das Wohlergehen der Menschen und aller Lebewesen auf diesem Planeten arbeiten. Im Jahrestraining an der Internationalen Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung legen wir das Wissen um die Fähigkeiten der Geistheilung wieder in die Hand der Menschen, die dafür bereit sind.

Mehr Infos unter:
www.heilerschule-drossinakis.de
www.bettina-maria-haller.at

Telefonische Auskunft
Deutschland 0049/69304177
Österreich 0043/6644607654

FOTO: gettyimages

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2020 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben