Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Konstantin Wecker: Liedermacher, Sänger, Schauspieler. Mit 72 Jahren erfüllt er sich einen Herzenswunsch und geht mit dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie auf Deutschlandtournee.

Er nehme sich selbst nicht mehr so ernst im Alter, verrät er im Interview. Dafür sei es ihm aber umso ernster mit dem, wofür er eintritt. Der Münchner ist überzeugt, dass nur eine spirituelle Revolution einen  gesellschaftlichen Wandel herbeiführen kann. Und die sei, davon ist der Münchner überzeugt, längst im Gange.

VISIONEN: Sie haben Ihre „Weltenbrand“-Tournee an Ihrem 72sten Geburtstag gestartet. Man nimmt Sie immer als sehr aktiven und engagierten Menschen wahr. Inwieweit ist das Alter für Sie ein Thema? Was treibt Sie immer noch an?

Konstantin Wecker: In der Kunst und auf der Bühne ist das Alter kein Thema, privat ist es natürlich eins. Neben vielen Nachteilen, die das Alter so mit sich bringt und über die wir gar nicht reden müssen, hat es auch Vorteile. Ich nehme mich persönlich nicht mehr annähernd so ernst wie früher. Umso ernster nehme ich aber das, was ich zu sagen habe. Man wird sich bewusst, dass man im Verlauf von 70 Jahren durch sehr viele Egos gewandert ist, und keines war so, wie man es sich vorgestellt hat. (lacht)

 Claudia Hötzendorfer

FOTO: © Thomas Karsten

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2020 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben