Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Kalachakra

Frieden braucht: Willen, Ideen, Gemeinschaft – in Bestform. Die uralte Kalachakra-Lehre des Buddha schafft das, indem sie verbindet: äußere, innere, innerste Natur – für Frieden in uns und der Welt.

Erstmals in Europa wird die Kalachakra-Zeremonie mit einem dreidimensionalen Mandala durchgeführt. In Wien vom 2. – 8. Oktober will Khentrul Rinpoche in diese Welt-Friedens-Vision einweihen: uns alle. Christine Grießler hat für VISIONEN den Organisator und Sekretär der Austria-Buddhisten Martin Schaurhofer ausgefragt zu den Gründen und dem Optimismus des Projekts.

Christine Grießler: Weltfrieden ist möglich – das klingt ungewöhnlich zuversichtlich, und sogar einen Ort für ein friedvolles Zusammenleben hat es gegeben. Wo liegt Shambhala – was ist Kalachakra?

Martin Schaurhofer: Das Königreich Shambhala lag vermutlich in Nordwest-Tibet und war um 600 v. Chr. ein kultureller Schmelztiegel indischer, asiatischer und kontinental-europäischer Einflüße.

 Christine Grießler

FOTO: gettyimages, Kalachakra

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant!

Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben