Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Urban gardening

Dr. Christa Müller von der Stiftung „anstiftung“ im Gespräch über Stand und Chancen des Urban Gardening in Deutschland.

Wer sich in Deutschland mit dem Thema Urban Gardening befasst, wird eher früher als später auf die Organisation „anstiftung“ stoßen. Die gemeinnützige Stiftung mit Sitzin München berät sowohl Einzelpersonen,Gruppen, Initiativen als auch Kommunen in allen Angelegenheiten rund um Interkulturelle Gärten und Gemeinschaftsgärten. Sie informiert nicht nur, sondern bietet praktische Anleitung, fördert und  vernetzt. Dank ihrer Hilfe konnten unzählige Projekte verwirklicht werden: von der Entwicklung der Idee bis zur konkreten Form des Engagements. So ist die anstiftung nicht nur ein Motor der aktuellen Entwicklung  der Städtegärten – ob es sich nun um Interkulturelle Gärten, Community Gardens, City Farms, Nachbarschaftsgärten oder auch Guerilla Gardening handelt –, sondern bildet auch ein „Dach“ für eine komplexe und  vielfältige Bewegung, die mehr und mehr Freunde findet und Wahrnehmung wie auch Aspekte der Städteplanung nachhaltig verändert.

 Martina Pahr

FOTO: Christa Müller

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben