Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Kung Fu-Nonne

Tausende Kilometer auf dem Fahrrad unterwegs durch den Himalaya für den Umweltschutz und die Gleichberechtigung.

Wochenlange Fußwege in entlegene Bergdörfer, um die Erdbebenopfer in Nepal mit Lebensmitteln zu versorgen: Lopön Jigme Tingdzin, Nonne der buddhistischen Drukpa-Linie, verdankt ihre körperliche Fitness und geistige Stärke dem Kung Fu-Training und den Lehren des Gyalwang Drukpa, dem spirituellen Oberhaupt der Drukpa-Linie und Gründer der humanitären Initiative „Live to Love“. . Um die Frauen im asiatischen Raum zu stärken und die Gleichberechtigung zu fördern, hat er seinen Nonnen eine profunde Kung Fu-Ausbildung zukommen lassen. Jigme Tingdzin verlieh er in Anerkennung ihrer Weisheit und Gelehrtheit nach intensivem Studium den Lopön-Titel. Lopön bedeutet konkret, dass sie eine Lehrerin ist, die alle Zweige der buddhistischen Philosophie gemeistert hat.

 Gesa Steinmann

PDF bestellen

FOTO: Agnes Forsthuber

Mehr VISIONEN?

Dieser Teaser zeigt einen kleinen Ausschnitt der Dezember/Januar-Ausgabe.

Hat es gefallen? Das neue Heft gleich hier bestellen.

Die digitale Ausgabe findest du gleich hier!

Du willst Visionen nicht verpassen? Dann ist das Abo genau richtig!
Viel Freude und Inspiration beim Schmökern!

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2021 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben