Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Begegnung auf der Ebene des Herzens - Wer andere begleitet – ob in Krankheit, bei Tragödien oder auf dem letzten Weg – erfährt die spirituelle Komponente gelebter Nächstenliebe.

Der Dienst am Nächsten ist ein Liebesdienst. Dies gilt vor allem, wenn er nicht für Geld geleistet wird, sondern weil es sich richtig anfühlt. Weil jemand Hilfe braucht und man selbst die Möglichkeit hat, diese zu geben. Weil man weiß, wie es ist, in der Situation des anderen zu sein. Weil man einen anderen Menschen mit seinem Schmerz, seinem Leid und seinen Ängsten nicht allein lassen will.

Diese drei Frauen zeigen, was es heißt, Nächstenliebe zu leben: bei der Betreuung einer dementen Mutter, bei dem Beistand in den schwärzesten Stunden, beim Abschied aus diesem Leben.

Begleitung in der Demenz

„Es hat sich durch ihre Demenz etwas verändert, was es mir ermöglicht hat, zu meiner Mutter zu ziehen und für sie da zu sein“, erzählt Kerstin, die diesen Schritt als „sehr interessanten Prozess“ reflektiert.

 Martina Pahr

PDF bestellen

Foto(s): gettyimages

Mehr VISIONEN?

Dieser Teaser zeigt einen kleinen Ausschnitt der Dezember/Januar-Ausgabe.

Hat es gefallen? Das neue Heft gleich hier bestellen.

Die digitale Ausgabe findest du gleich hier!

Du willst Visionen nicht verpassen? Dann ist das Abo genau richtig!
Viel Freude und Inspiration beim Schmökern!

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

nach oben