Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Weisheit

Editorial Fabruar/März

Die Frage nach dem Sinn des Lebens haben sich in der Geschichte der Menschheit zahllose Philosophen und Gelehrte gestellt.

Editorial Februar

Liebe Leserinnen und Leser

Wir alle fühlen und spüren es, in Gesprächen mit der Familie, mit Freunden und Kollegen, inunserem Alltag, in der gesamtgesellschaftlichen Diskussion:

Editorial Februar

„Freiheit ist kostbarer als jedes Geschenk, das dich dazu verleiten mag, sie aufzugeben“.
Baltasar Gracián y Morales, spanischer Jesuit und Schriftsteller

Editorial Februar

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
alle Jahre wieder rückt im Januar, zu Beginn eines neuen Jahres, das Thema „Gute Vorsätze“ in den Fokus, ob man will oder auch nicht.

Editorial Februar

Liebe Leserinnen und Leser,
zu Beginn eines neuen Jahres startet man oft – bewusst oder unbewusst – mit neuen, guten Vorsätzen. Eine Art Reset-Knopf wird von vielen gedrückt.

Editorial Februar/März

Erde, schöner, runder und farbiger Stern, der du uns fest und sicher durch die Räume der Leere und des Todes dahin trägst, und deckst gnädig mit Luft und Wasser den schwarzen Abgrund, drehst uns der Sonne zu, dass wir mit offenen Augen über deine Fluren wandern und deine Herrlichkeit schauen, und drehst uns wieder fort von der allzu Glühenden, dass wir in Dunkel und Kühle ausruhen möchten, von des Lebens Hitze und täglicher Last.“ (Hans Cloos)

Editorial Januar

Liebe Leserinnen und Leser,
seit Jahrtausenden sucht der Mensch Antworten auf wichtige Fragen in den Sternen. Deshalb ist der astrologische Ausblick auf das kommende Jahr eine, der Redaktion von VISIONEN und unseren zahlreichen LeserInnen, liebgewonnene Tradition.

Editorial Januar

Liebe Leserinnen und Leser,
kommt es Ihnen nicht manchmal auch so vor, dass die Zeit gegen das Ende eines Jahres immer schneller vergeht, und dass die Tage auf eine nicht exakt zu definierende Art und Weise immer lauter werden?

Editorial Januar

Liebe Leserinnen und Leser,
gegen Ende eines wahrlich nicht einfachen Jahres, stark geprägt von gesellschaftspolitischen Umwälzungen und politischen Verwerfungen in Europa und in der ganzen Welt, möchten wir mit den Inhalten dieser Doppelausgabe Dezember/Januar bei Ihnen vor allem eines stärken: Ihre Zuversicht!

Editorial Juli

Liebe Leserinnen und Leser

in uns selbst liegt der Schlüssel zum Glück, öffnen wir diese Schatztruhe endlich, dann werden wir reich beschenkt.

Editorial Juli

Liebe Leserin, lieber Leser,
in jedem Menschen steckt die Schöpferkraft, ein lebenswertes Leben in Liebe, Gesundheit und innerem und äußerem Frieden zu leben.

Editorial Juli

Liebe Leserinnen und Leser,

durch die heutige, schnelllebige Zeit droht immer wieder ein ganz wesentliches Element unserer Lebensenergie in Vergessenheit zu geraten: das schier unerschöpfliche Kraftangebot der Natur!

Editorial Juni

Liebe Leserinnen und Leser,
die große Kraft liegt oft in kleinen  und leisen Dingen: in einem Kieselstein, einer Ameise oder der Stille und Demut zum Beispiel.

Editorial Juni

Liebe Leserinnen und Leser,
Veränderungen begleiten stetig unser Leben und prägen sehr stark unser Handeln. Schließlich wusste bereits Heraklit „Nichts ist so beständig wie der Wandel”.

Editorial Juni

Liebe Leserin, lieber Leser,
vergessene Tugenden gibt es einige. Demut gehört dazu, Bescheidenheit, Aufrichtigkeit, Freundlichkeit und ganz bestimmt auch Mitgefühl.

Editorial Juni

Liebe Leserinnen und Leser,

"Soll ich's wirklich machen, oder lass' ich's lieber sein?"

Editorial Juni/Juli

Das letzte Jahr hat vieles durcheinandergewirbelt. Bisher normale Dinge musste man loslassen, Vertrautes war von einem zum anderen Augenblick nicht mehr möglich, und manches Mal hieß es ganz plötzlich Abschied nehmen von lieben Menschen.

Editorial Juni/Juli

SCHÖNHEIT WIRD DIE WELT RETTEN -
Fjodor Dostojewski

In einer Zeit, in der alles Kopf steht und das „normale“ Leben in den Hintergrund gedrängt wird, klingt dieser Satz fast schon wie Hohn.

Editorial Juni/Juli

Seit vielen Jahren geht die Zahl der Ehrenamtlichen zurück. Projekte, ja ganze Vereine mussten schließen, weil sich keine neuen Freiwilligen fanden, die in ihrer Freizeit für andere Menschen da sein wollten.

Editorial Juni/Juli 2019

Lieber Leserin, lieber Leser,
die Tochter einer Bekannten machte dieser Tage ein Sozialpraktikum in einem Altenheim der Umgebung. Als sie nach ihrem ersten Arbeitstag gefragt wurde, wie es denn so sei, da sprudelte es nur so aus ihr heraus:

Sonderheft - GOTT?

Abo Visionen

Bücher-Special

facebook like us

 

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2022 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben