Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

 Ihr Lebensweg war steinig, geprägt von Gewalt, Drogenmissbrauch und körperlichen wie emotionalen Schmerzen. Für Ana Tiger Forrest, die mit einer körperlichen Behinderung auf die Welt kam und in der Folge vernachlässigt und misshandelt wurde, änderte sich alles, als sie mit Pferden zu arbeiten begann und ihre erste Yoga-Stunde absolvierte.

In jahrelanger mühevoller Arbeit entwickelte die Amerikanerin eine Yoga-Methode mit Übungen, die, basierend auf ihren eigenen leidvollen Erfahrungen, besonders Menschen mit emotionalen wie körperlichen Traumata einen Heilungsweg zeigen können. Ihre Workshops werden in Yoga-Kreisen augenzwinkernd als Bootcamp des Yoga bezeichnet. Mit uns sprach Ana über das Schreiben als Heilungsprozess, den Einfluss der Native Americans auf ihre Arbeit und was sie von Pferden lernte.

Die Yoga Kriegerin ist alles andere als ein klassisches Yoga-Buch, was besonders diejenigen interessant finden, die mit Yoga eher weniger am Hut haben. Beim Lesen hatte ich den Eindruck, dass Sie ganz bewusst vermitteln wollten, dass man nicht besonders sportlich sein muss, um Yoga zu praktizieren. Im Gegenteil, dass Yoga gerade dann, wenn es körperliche oder psychische Beschwerden und Einschränkungen gibt, eine Option sein könnte. War das Ihre Absicht beim Schreiben dieses Buches?

Mir wurde klar, dass meine eigenen Nöte, Fragen und meine Heilung – meine Momente der Wahrheit – anderen mit emotionalen und körperlichen Traumata helfen und sie anleiten können, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Ich unterrichte meine Studenten darin, sich ihren Herausforderungen wie bei einer Heldenreise zu stellen. Bei diesem Abenteuer werden sie ihre Verzweiflung ebenso entdecken wie ihre Stärken und lebensnotwendige Wahrheiten über sich selbst. Diese Reise nach innen führt dazu, dass wir unseren Lebenszweck entwickeln.

Ich habe mein Leben meinem Spirit gewidmet. Es ist meine Aufgabe zu heilen. Ich habe "Die Yoga Kriegerin" mit dem tiefen Wunsch geschrieben, dass dieses Buch die Menschen überall erreicht, selbst diejenigen, die ich nie persönlich treffen würde.

Buchtipp: Ana T. Forrest, Die Yoga-Kriegerin: Power für Körper und Seele mit Forrest Yoga

 Christian Salvesen

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant! Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben