Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

„IN EINEM ZWIESPALT ZWISCHEN DEM HERZEN UND DEM VERSTAND FOLGE DEM HERZEN. Swami Vivekananda

Was ist das wahre Wesen unseres Schicksals, besonders in dieser Zeit, wo die Menschheit getrieben scheint, das Ökosystem, das uns erhält, zu zerstören? Wie viel freien Willen haben wir? Welches sind die Kräfte, die unsere Zukunft bestimmen? Bislang haben wir einige Erkenntnisse über die sozialen und wirtschaftlichen Kräfte gewonnen, die unser individuelles und gemeinschaftliches Leben so sehr beeinflussen, und auch über die Strukturen von Armut sowie sozialer und ethnischer Ungerechtigkeit.

Von klein auf gab es für unsere Autorin Tina Engler immer zu viele Optionen. Wie soll man sich da entscheiden? Mittlerweile funktioniert es immer besser…

Gerhard Roth ist einer der renommiertesten deutschen Neurobiologen. Er promovierte in Philosophie und Biologie, leitete die Hirnforschung an der Uni Bremen und gründete zwei eigene Roth-Institute. Ein Brückenbauer zwischen Geist und Natur.

Ohne genaue Kenntnis der eigenen Werte, Ziele, Bedürfnisse und Kapazitäten lässt sich keine sinnvolle Entscheidung treffen.

Wir waren einmal frei, und dann handelten wir, und seitdem sind wir in unserem Wollen und Entscheiden eingeschränkt. Dennoch gibt es eine Chance auf spirituelle Freiheit.

Als Kleinkind war ich vor allem Körper. Grabschte nach allem und steckte es in den Mund. Kriegte nie genug an Essen und Trinken. Sobald ich das Kratzen des Löffels auf der sich leerenden Breischüssel vernahm, begann ich zu schreien. Noch während des Fütterns. Das wurde mir so oft erzählt, dass mein Nacherleben des Essvorgangs die tatsächliche Erfahrung überlagert hat.

Um die Shaolin-Mönche und ihr Kloster ranken sich unzählige Mythen. Wohl manche mögen sie noch aus der Fernsehserie „Kung Fu“ kennen. Nicht nur dadurch sind sie als die unbesiegbaren Meister des Nahkampfes bekannt. Die wahre Lehre der Shaolin liegt jedoch nicht im Kampf, sondern in ihrer mentalen Stärke. Bernhard Moestl ist im 1.500 Jahre alten Shaolin-Kloster, am Berg Song Shao im Herzen Chinas, in ihre Schule gegangen und hat über ein Jahr lang mit den Mönchen zusammengelebt. Das tägliche körperliche und mentale Training ist hart, Moestl musste dort oft eigene Grenzen und Blockaden überwinden.

Das sind die Stunden, da ich mich finde.
Dunkel wellen die Wiesen im Winde,
allen Birken schimmert die Rinde,
und der Abend kommt über sie.

Frust, dieser alte Freuden dämpfer, lässt sich nicht vermeiden. Doch nicht verzagen: Es gibt Wege, damit umzugehen – und manche davon machen sogar Spaß!

Stelle dir vor, dass du mitten in einer Wüste stehst. Du bist alleine und du spürst den Sand unter deinen Füßen, er fühlt sich warm und angenehm an. Du breitest deine Arme aus und spürst die große Freiheit, die dich umgibt. Der Wind streicht zart durch deine Haare und du schließt die Augen, um diesen einzigartigen Augenblick mit dir zu genießen. Du setzt dich nun hin, umfasst deine Knie und nimmst die Weite um dich herum wahr. Nichts, aber auch gar nichts stört diesen Augenblick, der nur dir gehört. Du bist behütet und beschützt, es ist alles gut, und es droht keine Gefahr. Du darfst sein, einfach sein. Tiefe Ruhe durchströmt dich.

Unsere Kinder sind spirituelle, ja göttliche Wesen. Sie sind zu erstaunlich tiefen Einsichten und Intuitionen fähig. Doch dies wird nur selten von Lehrern in der Schule wahrgenommen.

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2021 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben