Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

„Freiheit ist kostbarer als jedes Geschenk, das dich dazu verleiten mag, sie aufzugeben“.
Baltasar Gracián y Morales, spanischer Jesuit und Schriftsteller

Falschverstandene Religion ist eine der Hauptursachen für die aktuellen Konflikte weltweit.

Was ist eigentlich wahre Freiheit und wo finden wir sie? Freiheit zu empfinden, bedeutet: Altes loslassen. Oft haben sich Sorgen in unsere Gedanken  geschlichen, die uns daran hindern, und leicht und frei zu fühlen.

Die Tochter von Deepak Chopra, selbst eine bekannte spirituelle Lehrerin, erzählt von den kleinen Erfolgen und Misserfolgen und ihrem eigenen Weg zurück zu einem Leben mit mehr Spaß und Freude. Wie man mit einfachen Mitteln die kleinen Glücksmomente im Alltag wiederfinden kann.

Die Einzigartigkeit der eigenen Seele und seine wahre Bestimmung zu erkennen, kann das Leben von Grund auf ins Positive wandeln.

Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,

 

Wenn die Lebensfreude aus dem Gleichgewicht kommt, ist sie nicht für immer verloren. Im Mangel müssen andere Gefühle zwangsläufig das Steuer des Lebens übernehmen. Das ist für Betroffene nicht immer angenehm.

Unsere Träume und die harte Wirklichkeit sind 2016 nicht immer die besten Freunde. Erst wenn das Sinnvolle und das Notwendige zusammenfinden, kann ein Schuh draus werden...

Lichter im Himmel, an Häusern, in Händen: Mit Laternen in allen Größen, Formen und Farben wird in China und Taiwan der erste Vollmond des neuen Jahres gefeiert – und zugleich die Zukunft erhellt.

Die schier endlosen tristen Wintermonate lassen das Stimmungsbarometer gegen Null fallen. Wo ist die Lust am Leben geblieben? Mit ein paar einfachen Mitteln lässt sich das Tief gut umschiffen.

Notre Dame von Chartres ist die besterhaltene gotische Kathedrale der Welt (gebaut 1194 – 1260). Historiker, Geomantiker und spirituelle Pilger entdecken auch heute noch immer neue Geheimnisse an diesem Ort der Kraft.

Wer hier zum ersten Mal landet, entsteigt einer Zeitmaschine. Die morbide Faszination des Zerfalls, die poetische Melancholie der Kolonialzeit und die Improvisationskultur der Bewohner kennzeichnen die karibische Metropole.

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben