Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Zen & Klimakrise

Anthropozän – Zeitalter des Menschen. Dieser neue Begriff versucht auf den Punkt zu bringen: wir Menschen werden zur kritischen Größe für den Planeten Erde.

Durch die Folgen der Landwirtschaft seit 12000 Jahren und der Industrialisierung seit Mitte des 18. Jahrhunderts zerstören wir das Ökosystem Erde. Jeden Tag sterben dutzende, vielleicht sogar hunderte von Arten aus. Ohne es unmittelbar zu bemerken, ruinieren wir die physischen Strukturen des Planeten: Atmosphäre, Ozeane, Schelfeis, Regenwälder. Wie gehe ich damit um als spirituell Praktizierender?

Anthropozän – das bedeutet aus buddhistischer Perspektive: Wir sind verantwortlich. Aber hilft uns buddhistische Praxis wirklich, diese Verantwortung zu übernehmen? Wie lassen sich Weisheit und Mitgefühl des Buddha-Weges auf diese Situation praktisch anwenden? Ist die ökologische Krise auch eine Krise des Buddhismus und der spirituellen Praxis im Allgemeinen?

 Zenki Christian Dillo

Zenki Christian Dillo ist Zen Lehrer im Crestone Mountain Zen Center und im Boulder Zen Center in Colorado. Er studierte westliche Phänomenologie und leitet mehrtägige Wild Dharma-Exkursionen in die Rocky Mountains. Christian Dillo und die Praxis-Gemeinschaft des Crestone Mountain Zen Center freuen sich über jede Spende zum aktuellen Solar-Projekt (s. folg. Seite 27!).
Für mehr Infos und den Spende-Knopf gehe bitte auf:
www.dharmasangha.org
und dort auf:
CO-CREATE A ZERO
CARBON CAMPUS

Mehr lesen in VISIONEN?

Dieser Teaser zeigt einen kleinen Ausschnitt der Februar/März-Ausgabe. Das neue Heft ist ab sofort am Kiosk erhältlich oder kann gleich hier bestellt werden. Die digitale Ausgabe finden Sie gleich hier viel Freude und Inspiration beim Schmökern!

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant!

Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

Heft bestellen

Visionen Newsletter abonnieren

nach oben